Die Star Wars-Saga ist dafür bekannt, bestimmte Szenen in späteren Ausgaben zu schneiden oder anderweitig zu verändern – aber was ist mit den Szenen, die es nie auf die Leinwand geschafft haben und ihren Platz in der Filmgeschichte verweigert haben?

Werbung

Das war der Status der ursprünglichen Einführung zu Mark Hamills Luke Skywalker, geschnitten aus A New Hope (oder einfach nur Star Wars, wenn Sie sich für Titel interessieren), aber jetzt auf Disney Plus zu sehen.



Und Hamill hat enthüllt, dass die Szene, in der Luke Darth Vaders Angriff auf Prinzessin Leias Schiff von Tatootine aus beobachtet, bevor er zur Tosche-Station fährt (du weißt schon, wegen der Stromwandler), eine Szene ist, die er bei der ersten Veröffentlichung des Films ziemlich entmutigt hatte.

fortnite grusel map code

Es gibt ein paar Dinge, die gut für den Charakter sind, sagten die Avengers-Regisseure Joe und Anthony Russo in ihrer Instagram-Live-Serie Russo Bros. Pizza Filmschule .

Nr. 1, wird er von seinen Kollegen rundum verspottet. Er ist also nicht besonders cool oder beliebt. Koo Stark ist die einzige andere weibliche Darstellerin im Film… und sie nennt mich „Wormie“. Also ich bin nicht beliebt.

Und dann treffe ich Biggs Darklighter, gespielt von Garrick Hagon, und sage ‚Wow!‘ Sie können sehen, dass wir gute Freunde sind. Er trägt eine imperiale Uniform und ich sage: ‚Wow! Das ist so toll! Ich kann es kaum erwarten, bis ich die Müllhalde eines Planeten verlassen und mich dir anschließen kann.“

Und er führt mich nach draußen und sagt: ‚Luke, sobald ich die Chance habe, werde ich von Bord gehen und mich den Rebellen anschließen.'

Mit anderen Worten, ja, Luke war bereit, in einem TIE Fighter aufzusteigen und etwas Rebellenabschaum zu grillen, wenn es bedeutete, Tatooine zu verlassen, und seine Meinung zu ändern, als er das wahre Böse des Imperiums in Aktion sah. Zumindest wäre das die Erzählung gewesen, wenn die Szene nicht geschnitten worden wäre.

maskierter Tänzerkandidat

Der einzige Grund, der mich interessiert, ist, dass Luke keine politische Überzeugung hat, erklärte Hamill.

Er findet es toll, dass er im Imperium ist! Luke will im Imperium sein, wenn es ihn von der Farm wegbekommt! Er ist also insofern völlig rein, als er in keiner Weise, Form oder Form politisch motiviert ist.

Mit anderen Worten, Luke musste geweckt werden oder pleite gehen – und jetzt können die Fans diesen Kampf in all seiner unverfälschten Pracht sehen.

Star Wars: The Rise of Skywalker ist ab sofort auf DVD, Blu-ray und 4K sowie auf Disney Plus, Sky Cinema Premiere und NOW TV erhältlich.

Werbung

Sie können Melde dich bei Disney Plus an für 5,99 € pro Monat oder 59,99 € pro Jahr.

Tipp Der Redaktion