3,0 von 5 Sternen Bewertung

Das erste, was Sie über Sticks and Stones wissen müssen, das dreiteilige Psychodrama von Doctor Foster und dem Presseschreiber Mike Bartlett, ist, dass Sie zusammenzucken werden. Innerhalb weniger Minuten werden Sie hinter Ihren Händen zusehen. Wenn Sie auf Abruf schauen, werden Sie versucht sein, schnell vorzuspulen. Es wird zehenkrümmend sein, es wird angsteinflößend sein – vor allem wird es vertraut sein.

Werbung

Das liegt daran, dass man sich die ersten paar Szenen von Sticks and Stones ansieht, als würde man einen dieser Albträume noch einmal durchleben, in denen man zur Arbeit erscheint und etwas nicht stimmt: man ist nackt, hat seinen Job verlernt oder ist aufgetaucht am falschen Tag. Die Geschichte beginnt mit Thomas (Ken Nwosu), einem hart arbeitenden Geschäftsmann, der einen entscheidenden Team-Pitch ruiniert, bevor er im Sitzungssaal des Unternehmens ohnmächtig wird.





  • Wann läuft Mike Bartletts neues Drama Sticks and Stones im Fernsehen?
  • Der Autor von Doctor Foster, Mike Bartlett, musste lernen, ein guter Tyrann für das ITV-Arbeitsplatzdrama „Sticks and Stones“ zu sein
  • Treffen Sie die Besetzung von Sticks and Stones

Thomas 'Dilemma ist nicht nur bekannt (wir haben uns alle eine Version des gefürchteten Szenarios vorgestellt), sondern was als nächstes passiert, erweist sich als genauso bekannt. Thomas wird Opfer von Mobbing am Arbeitsplatz.

Oder tut er? Am Anfang ist alles so klein. Eine vorgetäuschte besorgte Frage eines Teammitglieds, ob Thomas sich nass gemacht hat, als er ohnmächtig wurde. Ein amüsanter Zettel auf seinem Schreibtischhefter mit der Aufschrift This is a tacker. Kollegen lachen und tauschen Blicke aus, während er sich noch im Blickfeld befindet.

Basierend auf Bartletts Stück Bull spielt das Drama in einem tristen Reading Business Park und konzentriert sich auf die kompetitive Welt des mittleren Managements. Thomas und sein Team sind alle auf Boni und Provisionen angewiesen, und wenn er während des Spiels einfriert, kostet er sie (und sich selbst) Tausende von Pfund. Vorbei sind seine Pläne für eine Reise nach Disneyland mit Frau Jess (Alexandra Roach) und ihrer jungen gehörlosen Tochter, die wie ihr Vater von Gleichaltrigen gemobbt wird.

Noch höher wird der Einsatz, als Thomas erfährt, dass sein sympathischer Chef Carter ( Ben Miller ) eine Reihe von Entlassungen plant und dass es ihn möglicherweise seinen Job kosten wird, wenn er seinen Fehler nicht bald behebt.



Susannah Fielding (This Time with Alan Partridge), die in Bartletts Bull auf der Bühne stand, spielt ihre Rolle als Isobel, Thomas' glamouröse Kollegin. Im Gegensatz zu Andy und Becky, den beiden jüngeren Teammitgliedern (gespielt von Sean Sagar und Ritu Arya), bleibt Isobel nach seinem Fehler freundlich zu Thomas – unheimlich. Während Andy und Becky beide geradezu böse sind, scheint Isobels Freundlichkeit einen Ehrgeiz zu verbergen, der stärker ist als der aller anderen. Und gerade jetzt steht Thomas ihrem und dem Erfolg des Teams im Weg.

Etwas komisch wird es später in der ersten Folge, als Thomas es schafft, aus dem gescheiterten Pitch ein zweites Treffen mit dem potenziellen Kunden zu erzielen – nur um von seinem eigenen Team (in einem hinterhältigen Plan voller Handlungslöcher) vereitelt zu werden. Es fühlt sich an, als ob Thomas in eine düstere und verdrehte Fehlerkomödie geworfen wurde, gezwungen, die gequälte Malvolio-Figur zu spielen. In Twelfth Night wird Malvolio fälschlicherweise für verrückt gehalten, und Sticks and Stones scheint sicherlich in eine ähnliche Richtung zu gehen, da Thomas’ geistige Gesundheit von seinen Mitmenschen zunehmend in Frage gestellt wird.

Beim Schreiben von Sticks and Stones erzählte Bartlett dass er hoffte, dass sowohl ehemalige Opfer als auch Täter bestimmte Verhaltensweisen erkennen könnten (wir könnten sicherlich alle gute Tyrannen sein, und wahrscheinlich waren es die meisten Menschen tatsächlich). Das macht die Serie so unbehaglich, da viele der Zuschauer selbst gemobbt wurden oder sich in irgendeiner Form an Mobbing beteiligt haben, selbst indem sie sich mitschuldig machen und zusehen, wie sich etwas entfaltet, ohne es zu stoppen.

Bartletts gefeierte Serie Doctor Foster mit Suranne Jones als Frau, die vermutet, dass ihr Mann eine Affäre hat, war bei Kritikern und Publikum gleichermaßen ein Hit, aber seine neuere Serie Press über zwei rivalisierende Zeitungen stieß auf eine eher gemischte Resonanz. Doktor Foster griff auf allgemeine Verdächtigungen und Gefühle zurück, während Press fest in einer Branche verwurzelt war, mit der ein Großteil der Öffentlichkeit keine persönlichen Erfahrungen hatte. Vielleicht hat Bartlett mit Sticks and Stones, einer Serie, die die subtilen Machenschaften von Konzern-Mobbing zeigt, erneut ein Drama produziert, das Licht auf eine universelle Angst wirft.

Werbung

Die dreiteilige Serie Sticks and Stones beginnt am Montag, den 16. Dezember um 21 Uhr auf ITV und wird täglich über drei Nächte ausgestrahlt.

Tipp Der Redaktion