Schon vor der Ausstrahlung der Episode Der lügende Detektiv hatte Sherlock-Autor Steven Moffat Toby Jones’ Culverton Smith als teuflisch und ekelhaft beschrieben, während Sherlock selbst ihn als den gefährlichsten, verabscheuungswürdigsten Menschen bezeichnete, dem ich je begegnet bin.

Werbung

Und obwohl es schwer ist, sich einen TV-Bösewicht vorzustellen, dessen Verbrechen so schockierend sind wie die von Jimmy Savile begangenen Missbräuche im wirklichen Leben, ist es auch schwer, sich der Vorstellung zu entziehen, dass Savile zumindest einen Teil der Inspiration für Sherlocks neuen Feind lieferte.



Oberflächlich betrachtet ist Culverton Smith ein Unternehmer und Philanthrop, ein Mann, der Millionen für wohltätige Zwecke verdient und als nationaler Schatz geliebt wird.

Aber Smith hat ein dunkles Geheimnis – er ist ein Serienmörder. Mord gehörte vielleicht nicht zu Saviles Sünden, aber Smith teilt sicherlich einen Modus Operandi, wenn es darum geht, mit seinen Verbrechen davonzukommen.

Genau wie Savile besitzt er sozusagen ein Krankenhaus, in dem er seine Gräueltaten ausübt, weitgehend ungestört von Mitarbeitern, die von einem Mann, der seinen Lebensunterhalt in der Hand hat, dazu gezwungen werden, ein Auge auf sein beunruhigendes Verhalten zu richten wird von Millionen als über jeden Zweifel erhaben angesehen.

Culverton Smith verbringt einen Großteil seiner Zeit in seinem Lieblingszimmer im Krankenhaus, der Leichenhalle, und spricht mit den Toten. Und in einer Szene, die jedem, der den Fall Savile kennt, einen Schauer über den Rücken laufen lässt, schwingt er einen Schlüsselbund, der ihm Zugang zu jedem Bereich des Krankenhauses und die Möglichkeit gibt, jedes seiner Zimmer abzuschließen.

Ich weiß nicht, was der Mitschöpfer von Moffat oder Sherlock, Mark Gatiss, zu den Parallelen sagen würde – bei der Fragerunde, die der Pressevorführung von The Lying Detective folgte, wurde Savile nicht erwähnt. Aber zumindest für mich war sein Schatten groß.

Werbung

Sherlock-Serie 4, Folge 2 überprüft

  • 13 brennende Fragen, die wir nach der neuesten Episode von Sherlock haben
  • Der Schatten von Jimmy Savile ragt über Sherlock auf, als er einen teuflischen und widerlichen neuen Bösewicht vorstellt
  • Die Ursprünge von Sherlocks Euros – und wie ihre Ankunft seit der dritten Serie angekündigt wurde
  • Wie die Sherlock-Schöpfer die massive Wendung von Episode 2 versteckten
  • Sherlock stellt in meisterhafter Episode 2 Twist einen wichtigen neuen Charakter vor

Tipp Der Redaktion