Als Nicole Scherzinger die Bühne verließ, nachdem sie sich (endlich) für die sechs Sängerinnen aus ihrer Overs-Kategorie entschieden hatte, die sie zu Judges’ Houses bringen wollte, blieb ihr nur noch Folgendes zu sagen:

Werbung

Das war die brutalste Six Chair Challenge, die ich je gemacht habe.





Und sie lag nicht falsch.

Es gab einen Punkt, an dem Sharon Osbourne auf dem heißen Stuhl zu Nicole rüberkommen musste – eine neue Wendung für die Six Chair Challenge in diesem Jahr – und ihr sagen musste, sie solle zusammenhalten.

Der Mob regierte, als Nicole dem Druck des Publikums nachgab und Talia Dean nach ohrenbetäubenden Gesängen von BRING HER BACK, BRING HER BACK aus dem Publikum zurück auf die Bühne brachte.

Das Geschrei war so laut, dass der arme Kevin Davy White einsteigen, dann losgehen und wieder einsteigen musste, bevor das Publikum sich so weit beruhigte, dass er auftreten konnte.

Aber während er das Glück hatte, einen Platz unter den letzten Sechs zu ergattern, hatte Gary Barker leider nicht so viel Glück. Er wurde kurzerhand verlassen – Simon Cowell sagte, er sehe aus wie ein Bestattungsunternehmer und Sharon Osbourne watete dabei mit dem Steuereintreiber. Bisschen viel, nicht wahr?



Dies sind die sechs Overs, die jetzt nur noch einen Schritt von den Live-Shows von The X Factor entfernt sind:

Talia Dean

Slavko

Kevin Davy White

Berget Lewis

Matt Leinen

Tracy Leanne Jefford

Werbung

Der X Factor geht nächsten Samstag und Sonntag mit Judges’ Houses auf ITV weiter.

Tipp Der Redaktion