Stephen Graham spielt die Hauptrolle in der fünften Reihe von Line of Duty und liefert eine bedrohliche Leistung als neueste Bösewicht des Dramas.

Werbung
  • Wann ist Line of Duty wieder im Fernsehen?
  • Line of Duty spoilerfreier Test: eine triumphale Rückkehr – mit einem bedrohlichen neuen Bösewicht und vielen Wendungen
  • Line of Duty-Stars geraten in Panik, wenn sie die Skripte erhalten – falls sie getötet wurden

Das müssen Sie wissen…





*SPOILER FÜR LINE OF DUTY SERIE 5, EPISODE 4*


Wer ist John Corbett von Line of Duty?

John Corbett (gespielt von Stephen Graham) wurde uns zu Beginn der fünften Serie als zentrale Figur in einer tödlichen Gruppe der organisierten Kriminalität vorgestellt, von der bekannt ist, dass sie Verbindungen zu korrupten Polizisten hat und unter dem Verdacht steht, dass sie unter dem direkten Kommando der bekannten Schattenfigur steht nur als 'H'.

Vor der ersten Folge neckte Martin Compston: Er ist der gefährlichste Typ, dem wir je begegnet sind. Bei weitem. Und, fügte er hinzu: Die anderen Leute, die wir normalerweise verfolgen, sind Polizisten. Ich meine – sie sind nicht durch und durch schlechte Menschen. Aber er ist nur ein Verbrecher, er ist ein Mörder.

sims 5 erscheinungsdatum

Aber es war alles eine massive Fehlleitung!

Nachdem sie über die streng geheime Operation Peartree gestolpert waren, stellten DI Kate Fleming (Vicky McClure) und DS Steve Arnott (Compston) fest, dass der Sturmhauben-Gangboss John Clayton tatsächlich der Undercover-Offizier DS John Corbett war.



Er hatte die OCG infiltriert, um hochrangige korrupte Beamte mit kriminellen Verbindungen zu identifizieren – und nun hatte er den Kontakt zu seinem Polizeiführer abgebrochen und war abtrünnig geworden. Wendete er sich wirklich einem kriminellen Leben zu? Warum sollte er sonst eine Razzia in einem Polizeikonvoi anführen, bei der mehrere Polizisten ums Leben kamen?

  • Von Tony Gates bis Roz Huntley: Wie passen die ersten vier Serien von Line of Duty zusammen?

Aber als Corbett es schaffte, direkten Kontakt mit Steve herzustellen, erklärte er, dass er immer noch verdeckt arbeite und absolut entschlossen sei, die obersten Kader zu stürzen. Er brach nur den Kontakt zur Operation Peartree ab, weil er vermutete, dass er absichtlich von der Wahrheit abgelenkt wurde Det. Sup. Alison Powell (Susan Vidler).

Corbett gab daraufhin Informationen über die Bande und ihre Aktivitäten an Steve weiter, darunter auch Angaben zu seiner kriminellen Kollegin Lisa McQueen (Rochenda Sandall). Dies führte zur Festnahme von Lee Banks, zur Freilassung von Menschenhandelsopfern aus dem Bordell der Bande und zur Razzia in der Druckereizentrale der OCG. Er hat auch die Eastfield-Depot-Razzia ins Leben gerufen, damit AC-12 eingreifen und ihren Polizeifixierer verhaften konnte. (Nicht, dass dieser Plan genau aufgegangen wäre. Auf Wiedersehen von DCS Lester Hargreaves und 50 Millionen Pfund an illegalen Gütern.)

Aber trotz der Zusammenarbeit mit Steve bestand Corbett darauf, dass AC-12-Chef Ted Hastings (Adrian Dunbar) ein Bösewicht war – vielleicht sogar „H“. Er flehte Steve an, die Augen zu öffnen und wichtige Geheimnisse vor Hastings zu bewahren, mit gemischtem Erfolg. Er nahm die Sache auch selbst in die Hand, besuchte Mrs. Hastings zu Hause und fügte offenbar paramilitärische Bestrafungswunden zu, als er Teds Frau zu Informationen folterte.

In Episode vier kam es für John Corbett zu einem dramatischen Ende. Der Undercover-Offizier überredete Steve, ihn nicht zu verhaften oder zu erschießen (trotz direkter Anweisungen von Hastings) und machte sich auf den Weg, nachdem er anscheinend ein Treffen mit 'H' im Palisade Shopping Centre organisiert hatte. 'H' war ein Nichterscheinen und AC-12 blieben mit Ei im Gesicht zurück.

Als nächstes stand für die OCG ein Viehhandel auf dem Plan; neue Opfer von Menschenhandel würden in den Sexhandel überführt. Dies brachte Corbett an seine Grenzen, besonders als er die Geräusche von Gangmitglied Ryan (Gregory Piper) hörte, der anscheinend eine der Frauen im Nebenraum vergewaltigte. Nachdem er einen Pakt mit Lisa geschlossen hatte, sprengte er seine Tarnung, schnappte sich Miroslavs Waffe vom Pokertisch und versuchte, die Mädchen zu befreien.

Aber Corbett hatte sich verrechnet. Der ganze Vorfall war eigentlich eine List, um ihn dazu zu bringen, sich als die Ratte zu offenbaren, und Lisa war in den Plan mit einbezogen; sie würde nie auf die OCG verzichten und geradeaus gehen. Als Corbett merkte, dass er ausgetrickst worden war, sprang Ryan heraus und schlitzte ihm die Kehle auf. RIP John Corbett.


Was wissen wir über John Corbetts Familie in Irland?

In Episode vier fanden wir heraus, dass John 1989 im Alter von 10 Jahren von der in Liverpool ansässigen Familie Corbett adoptiert wurde. Der Mädchenname seiner Adoptivmutter war McGillis, und somit war sie wahrscheinlich eine enge Verwandte eines seiner leiblichen Verwandten – denn sein Nachname bei der Geburt war auch McGillis.

John McGillis wurde in Belfast geboren und sein Vater war Anthony Patrick McGillis, der 1984 starb; seine Mutter, Anne-Marie McGillis, starb 1989 – daher Corbetts Umzug nach Liverpool und die Adoption, wie PC Tatleen erklärte.

Zu dem Rätsel trug ein Telefonat zwischen John und seiner Frau Steph bei, die von einem Besuch von Kate und Steve berichteten. Sie fragten nach Nordirland, sagte sie ihrem Mann. Sie fragten sogar nach der Familie dort drüben.

Marisa Schar

Nun, wussten sie etwas? Irgendwas mit meiner Mutter und so? John antwortete, während Steph fragte: Worum geht es hier? Kennen sie Anne-Marie?

Es bleibt abzuwarten, was Corbetts Hintergrundgeschichte sein wird und ob es eine Verbindung zu Belfasts eigenem Ted Hastings gibt…


Wo habe ich Stephen Graham schon einmal gesehen?

Stephen Graham in Boardwalk Empire (Sky)

Als unglaublich vielseitiger Schauspieler hat Graham jetzt mehr als 100 Schauspiel-Credits in seinem Namen. Sie können ihn als Tommy aus dem Film Snatch oder als Baby Face Nelson aus Public Enemies oder als Al Capone in Boardwalk Empire oder als den langsamen, aber intriganten Musikpiraten namens Scrum aus den Fluch der Karibik-Filmen erkennen.

Graham spielte zuvor an der Seite von Vicky McClure von Line of Duty in dem Film This is England und seinen TV-Fortsetzungen This is England '86, '88 und '90 als Andrew Combo Gascoigne.

Zu den jüngsten Projekten gehören Decline and Fall, Taboo, Save Me und Little Boy Blue, in denen er als Detective Superintendent Dave Kelly mitspielte. Er soll auch in Martin Scorseses kommenden Netflix-Film The Irishman und in dem Drama The Virtues auftreten.

  • Treffen Sie die Besetzung von The Virtues

Werbung

Line of Duty wird sonntags um 21 Uhr auf BBC1 fortgesetzt


Melden Sie sich für den kostenlosen -Newsletter an


Tipp Der Redaktion