Das Crossover-Event von Arrowverse ist zu einem jährlichen Fixpunkt im TV-Kalender geworden und dieses Jahr ist das nicht anders, aber der Einsatz ist höher…

Werbung

Das Crossover-Event Crisis on Infinite Earths verspricht schwere Todesfälle sowie mehr Cameo-Auftritte, als Sie mit einem Stock schütteln können. Das Crossover fällt auch in die letzte Staffel von Arrow. Erwarten Sie also, dass das fünfteilige TV-Event aufs Ganze geht.





Die wichtigsten Arrowverse-Shows nehmen alle mit Arrow, The Flash, Supergirl, Legends of Tomorrow und der neuen Batwoman-Serie teil, wobei Ruby Rose die Kernepisoden bildet, mit einem Cameo von Black Lightning.

Drei Teile wurden bereits ausgestrahlt, und die Veranstaltung wird am 14. Januar 2020 mit Arrow fortgesetzt und mit Legends abgeschlossen, die direkt danach folgen.

Hier ist, was wir bisher über die Crisis of on Infinite Earths Crossover wissen.

Wann wird Crisis on Infinite Earths ausgestrahlt?

Crisis on Infinite Earths wurde bereits – gut drei Teile – in den USA ausgestrahlt. Das Arrowverse-Crossover ist historisch um die Herbstzeit gefallen, aber diesmal sind die Sendetermine zwischen Dezember und Januar aufgeteilt, um das Arrow-Finale zu berücksichtigen.

Bei der Vorabpräsentation von The CW im Mai bestätigte Netzwerkpräsident Mark Pedowitz, dass es im Dezember beginnen, aber nach der Pause enden würde. Insgesamt wird es bis zu fünf Stunden TV takten und jede Sendung abdecken.



Die Episode Crisis on Infinite Earths ist nicht das Arrow-Finale. Arrow Staffel 8 ist nur 10 Episoden lang, aber das Crossover mit Fall auf die achte Episode der Staffel lässt zwei Episoden folgen.

Crisis on Infinite Earths Episodenreihenfolge und Sendetermine

Super-Mädchen – Sonntag, 8. Dezember um 20 Uhr

Batwoman – Montag, 9. Dezember um 20 Uhr

Der Blitz – Dienstag, 10. Dezember um 20 Uhr

Zwischensaison Pause

Pfeil – Dienstag, 14. Januar um 20 Uhr

Legenden von Morgen – Dienstag, 14. Januar um 21 Uhr

Sky muss noch bestätigen, wann die Folgen in Großbritannien ausgestrahlt werden, obwohl wir wissen, dass dort ansässige Fans Kapitel zwei von „Crisis“ verpassen werden, da Batwoman derzeit nicht auf Sky One ausgestrahlt wird.

Worum geht es in 'Crisis on Infinite Earths'?

The Arrowverse adaptiert den Comic-Klassiker Crisis on Infinite Earths von Marv Wolfman und George Perez aus den 80er Jahren. Die ursprüngliche Geschichte handelte von The Monitor, der den gesamten Multiversum beaufsichtigte. Er hatte die Aufgabe, die besten Helden aus jedem Vers zu sammeln, um sie in den Weltraum zu schicken, um seinen Bruder Anti-Monitor zu besiegen. Das Ziel des Anti-Monitors? Um das gesamte Multiversum zu zerstören.

Wir wurden The Monitor bereits im letztjährigen Elseworlds-Crossover vorgestellt, bei dem er einen Deal mit Oliver Queen abschloss, bei dem der Green Arrow sein Leben opferte, um Supergirl und The Flash zu retten. Der Monitor tauchte dann wieder auf, um Oliver abzuholen, während er sich mit Felicity und ihrer Tochter in einer Hütte versteckte.

In den Comics gibt es sieben Paragons – der Monitor nennt diese Menschen die Wesen des reinsten Willens. Einige von ihnen sind ziemlich nah an zu Hause ... Wir werden nicht verraten, wer sie hier sind, nur für den Fall, dass Sie zusammen mit den UK Sky-Ausstrahlungsdaten zuschauen.

Crisis on Infinite Earths Besetzung und Cameo-Auftritte

Kevin Conroy – Zukünftiger Batman

Voldemort Nase

Brandon Routh – Superman (Kingdom Come-Version) sowie Ray Palmer, eine Rolle, die er in Legends spielt

Tyler Hoechlin - Supermann

Elizabeth Tullock - Lois Lane

Jon Cryer – Lex Luthor

Burt Ward – Kamee

Kresse Williams - Schwarzer Blitz

Tom Welling (Smallville) spielt als Smallville-Version Clark/Kent Superman mit Erica Durance auch als Lois zurückkehren

Emily Bett Rickards – Der Fan-Favorit kehrt zum Saisonfinale zurück, also sehen wir Olicity hoffentlich wieder vereint

Tom Cavanagh – Während wir ihn für seine Rolle als Harrison Wells in seinen vielen Formen kennen, spielt Cavanagh den Pariah in the Crossover

Rubinrose – Batwoman hat vielleicht gerade als Serie begonnen, aber auch Ruby Rose spielt die Hauptrolle

Audrey Marie Anderson – Wir kennen sie als Lyla, aber jetzt ist sie Harbinger, eine andere Figur aus den Comics

Wird Oliver Queen in Crisis on Infinite Earths sterben?

Stephen Amell als Oliver Queen

Die CW

Dies ist nicht einmal ein Spoiler, da wir in Arrows Finale der 7. Staffel endlich den Deal herausgefunden haben, den Oliver mit dem Monitor (LaMonica Garrett) in Elseworlds gemacht hat.

Monitor sagte Oliver, dass die Krise sein Leben bedeuten würde, und dann, als Felicity und ihre Kinder an Olivers Grabstein standen, sahen wir in den Flash-Forward sein Todesdatum… 2019.

Wir würden hinzufügen, das ist Arrowverse, nichts läuft so, wie Sie es sich vorstellen …

  • Weiterlesen: Wer stirbt in Crisis on Infinite Earths?

Crisis on Infinite Earths Spoiler

  • Wir werden mehr über Barrys zukünftiges Verschwinden erfahren, das durch die Schlagzeile der Zeitung gehänselt wurde. Wir wissen bereits, dass The Flash in einer Krise verschwindet, aber das ist alles – das ist ein Hinweis
  • Exec-Produzent Todd Helbing hat jetzt gesagt, dass dies der Zeitpunkt ist, an dem wir endlich unsere Antwort erhalten. Im Finale der fünften Staffel von The Flash sahen wir auch, wie sich das Schlagzeilendatum von 2024 auf 2019 änderte, um es mit Olivers Tod und dem Crossover in Einklang zu bringen.
  • Es gibt nicht nur einen Superman, es gibt drei. Tyler Hoechlin spielt bereits als Superman in Supergirl, aber das Crossover sieht auch Brandon Routh aus dem Film Superman Returns aus dem Jahr 2006. Er spielt bereits Ray/The Atom in Legends of Tomorrow, aber er wird Superman in einer anderen Zeitleiste für das Crossover spielen. Tom Welling, der Clark Kent/Superman in Smallville spielte, wiederholt diese Rolle.
Warner Bros. Bilder
  • LaMonica Garrett spielt sowohl The Monitor als auch seinen Bruder The Anti-Monitor, den Hauptschurken des Stücks.
  • Apropos alternative Rollen: Tom Cavanagh spielt Reverse Flash und eine neue Version von Harrison Wells in dieser Staffel von The Flash, aber er spielt auch einen neuen Charakter für das Crossover namens Pariah. In den Comics ist Pariah ein Wissenschaftler aus einem alternativen Universum, das Anti-Monitor loslässt.
  • Elizabeth Tulloch kehrt als Lois Lane zurück , aber die größere Neuigkeit ist, dass auch ihr Baby mit Superman auftauchen wird – er heißt Jonathan nach Clarks Vater.
  • Kevin Conroy, der Batman in der Zeichentrickserie spricht, spielt endlich den Caped Crusader auf dem Bildschirm, da er als älterer Batman für das Crossover-Event gecastet wurde. Er ist jedoch eine ganz andere Version.
  • Burt Ward aus der Batman-Fernsehserie der 1960er Jahre wurde ebenfalls besetzt – er ist ein schneller Cameo
  • Black Lightning ist in Crisis on Infinite Earths enthalten, obwohl es bis zu diesem Zeitpunkt nicht Teil des Arrowverse war
  • Nach Crisis on Infinite Earths wird es wahrscheinlich ein weiteres Arrow-Spin-off geben, mit dem Show-Ausstrahlung im Jahr 2020.
  • Es gibt eine Szene, in der jemand die Leiche seines toten oder sterbenden Freundes hält und sich auf das ikonische Bild aus der Originalgeschichte von Crisis on Infinite Earths bezieht
  • Es wurde auch gemunkelt, dass Lynda Carter und Michael Rosenbaum im Crossover mitspielen, aber die but Gerüchte wurden jetzt entlarvt .
  • Emily Bett Rickards ist auch für das Staffelfinale zurück, sie hat die letzten Szenen der Show gedreht – werden wir ein Olicity-Reunion sehen?

Wie man das Arrowverse einholt

Pfeil

Pfeil-Saisons 1-5 laufen Amazon Prime Video , Staffel 6 und 7 sind ebenfalls erhältlich.

Der Blitz

Der Blitz ist auf DVD erhältlich sowie auf Amazon-Video .

DC-Legenden von morgen

DC-Legenden von morgen Staffel 1-3 sind im Boxset erhältlich . Staffel 4 ist auf DVD und auf . erhältlich Amazon-Video mit Staffel 1-3.

Super-Mädchen

Supergirl Staffel 1-3 ist verfügbar auf DVD-Box-Set, Staffel 4 ist verfügbar auf DVD auch oder du kannst dir die Serie auf ansehen Amazon-Video.

Crisis on Infinite Earths wird vom 8.-10. Dezember und 14. Januar ausgestrahlt.

Werbung

Tipp Der Redaktion