Rezension

Eine Sternebewertung von 4 von 5.Von David Parkinson

Obwohl seine Sympathien für die Nazis seinen Ruf dauerhaft getrübt haben, bleibt Emil Jannings einer der besten Schauspieler der Stummfilmzeit und liefert in dieser urkomischen Adaption von Molières vernichtender Satire über religiöse Heuchelei eine Darstellung von genussvollem Schelmentum ab. Er wird jedoch von Lil Dagover als der Frau unterstützt, die bereit ist, ihre Ehre aufs Spiel zu setzen, um den leichtgläubigen Ehemann Werner Krauss daran zu hindern, seine weltlichen Güter zu übergeben. Zwischen Jannings' anderen Kollaborationen mit F W Murnau kommend - Das letzte Lachen (1924) u Faust (1926) - dieses leider unvollständige Kleinod zeichnet sich auch durch Karl Freunds düster atmosphärische Kinematografie aus.



Wie zuschauen

Wird geladen

Kredite

Gießen

RolleName
TartuffeEmil Jannings
Zu ElmiZu Dagover
OrgonWerner Krauss
EnkelAndre Mattoni
HaushälterinRose Valetti
DorineLucy Höflich
Alter StadtratHermann Foto
Zeig mehr

Besatzung

RolleName
DirektorFW Murnau

Einzelheiten

Sprachen
Verfügbar auf
DVD und Bluray
Formate
Schwarz und weiß

Tipp Der Redaktion