Es ist die Melodie, die in allen Köpfen ist – das eindringliche und erhebende Titelthema von ITVs Hit-Drama Victoria von Jenna Coleman, das während ihrer Hochzeit mit Albert wieder verwendet wird. Aber was ist es? Und wie kam es dazu?

Werbung





Die Titelmelodie Halleluja und die Begleitmusik für die ersten Folgen der Serie wurden von Martin Phipps komponiert, dem Musiker, der auch an den BBC1-Shows War and Peace und Peaky Blinders mitgewirkt hat.

  • Victoria-Serie 3 wird in den USA veröffentlicht, bevor sie in Großbritannien ausgestrahlt wird – und die Fans sind in richtiger königlicher Wut

Phipps wurde eine frühe Version der ersten Episode von Victoria gezeigt und verliebte sich sofort in das Drama. Er änderte seine Urlaubspläne, um an der Komposition zu arbeiten, sagt der ausführende Produzent Dan McCulloch gegenüber RadioTimes.com

Martin liebte den Charakter. Besonders ihre Hartnäckigkeit, ihre Menschlichkeit und Jugend. Er wollte etwas punkten, das buchstäblich von Herzen kam, sagt McCulloch.

Tatsächlich, fügt hinzu, kann man in einigen Szenen einen Schlag hören, der Victorias Herz sehr ähnlich schlägt.

Gesungen wurde vom klassischen Chorensemble Die mittelalterlichen Babes , der die Titelmelodie (die in verschiedenen Motiven als Bühnenmusik wiederkehrt) nach einer kreativen Zusammenarbeit mit Phipps in seinem Studio in East London aufnahm.



Aber Victoria-Beobachter können in späteren Episoden einen leichten Unterschied zum Ton feststellen. Das liegt daran, dass Phipps später den Dirigentenstab an Ruth Barrett übergab. Und wie McCulloch feststellt, wird die Begleitmusik ein anderes Gefühl haben…

Werbung

Sie werden sehen – während Victorias Leben weitergeht, ändert sich auch die Partitur. Albert hat sein eigenes Thema…

Tipp Der Redaktion