Frieden und Dankbarkeit: Die wahre Bedeutung von Namaste

Wenn Sie an einer Yogastunde teilgenommen haben, haben Sie wahrscheinlich den Yogalehrer am Ende der Stunde „Namaste“ sagen hören. Das Sanskrit-Wort wird jedoch in einer Vielzahl von Kontexten außerhalb des Yoga-Studios verwendet, von einem gewöhnlichen hinduistischen Gruß bis hin zu einer tieferen, spirituelleren Schlussfolgerung. Obwohl viele von uns 'Namaste' nicht in unserem alltäglichen Vokabular verwenden, ist es wichtig, seinen Ursprung und seine wahre Bedeutung zu verstehen.



Die wörtliche Übersetzung von 'namaste'

Namasté-Yoga PeopleImages / Getty Images

Namaste ist ein Sanskrit-Wort und bedeutet „Ich verneige mich vor dir“. Im Hinduismus hat es auch eine spirituelle Bedeutung, die den Glauben widerspiegelt, dass das Göttliche und das Selbst für uns alle gleich sind. In diesem Zusammenhang bedeutet namaste „das Göttliche in mir verneigt sich vor dem Göttlichen in dir“. Namaste kann etwas sein, was Sie sagen und tun, um Ihre Dankbarkeit und Wertschätzung für Gesundheit, Wohlbefinden und andere Menschen in Ihrem Leben auszudrücken.

Namaste als respektvolles Hallo

Tempelbesucher und Hindupriester grüßen sich GCShutter / Getty Images

Namaste ist ein vertrauenswürdiger traditioneller Gruß, der verwendet werden kann, um einer anderen Person Hallo zu sagen, sei es in Yoga, Meditation oder einer anderen friedlichen Umgebung. Das Wort trägt ein starkes Element des Respekts und kann allgemeiner verwendet werden, um jemanden sowohl in öffentlichen als auch in privaten Umgebungen zu begrüßen. Der erste Teil des Wortes, nama, bedeutet 'Verbeugung', was erklärt, warum die Geste darin besteht, sich nach vorne zu verneigen, wobei die Hände in Gebetsposition nahe dem Herzen gefaltet sind. Jemandem während des Namaste direkt gegenüberzustehen, zeigt Respekt, Dankbarkeit und Anerkennung.





„Namaste“ zu sagen erfordert Respekt und positive Energie

fizkes / Getty Images

Wenn jemand die Hände vor der Brust zusammenlegt und sich verbeugt, um „Namaste“ zu sagen, wird die Geste als eine Form respektvollen Respekts angesehen, ähnlich einem Gebet. Namaste ist ein echter Gruß, und es ist wichtig, diese Emotionen zu akzeptieren und positive Dinge zu denken, bevor Sie Ihrem Yogalehrer, Kollegen, Freund oder Familienmitglied Namaste sagen.

Das Dankbarkeitselement von namaste

Traditionelle indische Art Danke zu sagen Namaste

Bei Namaste geht es darum, sich zu bedanken und die Zeit und Mühe anzuerkennen, die jemand für Sie aufgewendet hat. Yogalehrer verwenden Namaste, um ihren Schülern dafür zu danken, dass sie ihnen erlauben, die Klasse zu unterrichten und sie durch die Yoga-Reise zu führen, während die Teilnehmer das Gefühl erwidern. Es ist ideal, so entspannt und friedlich wie möglich zu sein, bevor Sie Namaste sagen, um sicherzustellen, dass die Begrüßung echt ist und angemessen verwendet wird.

Namaste erzeugt glückselige Energie

namaste simarik / Getty Images

Namaste beinhaltet das Teilen positiver Energie zwischen Menschen. Seine spirituelle Bedeutung erzeugt Schwingungen glückseliger Energie an den Empfänger, die durch die angebliche Verbindung zwischen Chakren und Herzzentren weitergegeben werden. Yoga-Praxis soll Menschen mit ihrem Unterbewusstsein verbinden und zu einem größeren Bewusstsein für ihren Geist, Körper und Seele führen, was es zur perfekten Zeit macht, Namaste zu sagen und sich für die Anwesenheit anderer zu bedanken.

Namaskar vs. namaste

Verlieren Sie die Hand einer indischen Frau, die Namaste macht

Namaste bedeutet auch 'Gruß an dich', was angesichts seines Status als anmutiger Gruß sinnvoll ist. Es ähnelt der Begrüßung „Namaskar“, was übersetzt „Ich bezahle meine Grüße“ bedeutet. Einige Leute ziehen einen Begriff dem anderen vor, aber viele sind sich einig, dass Namaskar am besten geeignet ist, um mehrere Leute zu begrüßen, beispielsweise eine ganze Klasse oder ein ganzes Publikum. Inzwischen ist Namaste ein personalisierterer göttlicher Gruß für individuelle Interaktionen.

ciris vater

Die Verwendung von Namaste im Yoga

namaste mit yoga PeopleImages / Getty Images

Viele Menschen fühlen sich zu Beginn des Yogakurses etwas nervös, da sie befürchten, nicht in der Lage zu sein, die richtige Form zu halten oder aufrechtzuerhalten. Namaste soll diese Zweifel beseitigen, indem es zeigt, dass alle in ihren Bemühungen gleich sind. Namaste erinnert daran, was im Yoga am wichtigsten ist, nämlich sein Bestes zu geben und stolz auf seinen Körper zu sein, auch wenn er nicht perfekt ist. Yogalehrer verwenden Namaste, um den Unterricht mit einem guten Abschluss zu beenden und die Schüler ermutigt und motiviert zu halten, mit ihrem Yoga und ihrer Meditation fortzufahren.



Namaste kann auch eine Entschuldigung sein

namaste für Vergebung und Frieden Jasmina007 / Getty Images

Namaste wird auch als eine Form der Entschuldigung verwendet, insbesondere in der hinduistischen Kultur. Menschen können Namaste sagen, wenn sie um Vergebung bitten möchten, und der Empfänger kann die Entschuldigung anerkennen und annehmen, indem er im Gegenzug Namaste sagt. Es ist wichtig, während der Geste die Augen geschlossen und die Hände leer zu halten, damit sie gut angenommen wird und die Übertragung der positiven Energie nicht unterbrochen wird.

Eine spirituelle Verbindung herstellen durch namaste

namaste nach yoga PeopleImages / Getty Images

Ein weiterer Aspekt von Namaste ist die Wahrung einer physischen Distanz. Sie möchten sie nicht physisch berühren, da dieser Zwischenraum eine stärkere positive Aura erzeugt und die Wahrscheinlichkeit der Weitergabe negativer Energie minimiert. Stellen Sie sich Namaste als eine spirituelle Verbindung vor, die Sie und die andere Person umgibt. Solange Sie Namaste für einen positiven Zweck verwenden, wird es eine effektive Form der spirituellen Kommunikation sein.

Namaste ist eine sanfte, anmutige Geste

anmutige namaste am strand Portra / Getty Images

Viele Yoga-Kurse lehren Anmut und Sanftmut, die mit Namaste Hand in Hand gehen. Wenn Sie Ihre Hände zusammenfügen, tun Sie dies sanft und anmutig. Ein leichtes Streichen Ihrer Fingerkuppen ermöglicht es Ihnen, sich auf das Gefühl und die positive Energie zu konzentrieren. Auf diese Weise kannst du deinen Yogalehrer oder Freund mit einem bedeutenden spirituellen Transfer ehren. Wenn Sie sich durch die Anwesenheit einer Person beehrt fühlen, sollten Sie in einer friedlichen Umgebung Namaste sagen.

Tipp Der Redaktion