Sie sagen, dass Sie Ihre Hühner nicht zählen sollten, bevor sie geschlüpft sind, aber hier ist etwas, auf das Sie sich verlassen können: Die lang erwartete Fortsetzung von Chicken Run wird in die Kinos kommen.

Werbung

Netflix gab heute (23. Juni) bekannt, dass es einen Nachfolger der beliebten Aardman-Animation aus dem Jahr 2000 auf seiner Streaming-Plattform veröffentlichen wird.





Die Fortsetzung wurde ursprünglich im April 2018 angekündigt, obwohl die Beteiligung von Netflix zuvor nicht bestätigt wurde.

Jetzt, RadioTimes.com kann exklusiv bestätigen, dass Chicken Run 2 nicht nur von zu Hause aus gestreamt werden kann, sondern auch in die Kinos kommt, was eine Quelle als qualifizierenden Kinostart bezeichnet.

Die Hoffnungen auf die Fortsetzung sind also groß, wobei Aardman anscheinend mit einem Kinolauf nach Auszeichnungen strebt – großartige Neuigkeiten für Fans, die hofften, den Film auf der großen Leinwand zu erleben.



Karey Kirkpatrick und John O'Farrell, die Drehbuchautoren des Originalfilms, sind zurückgekehrt, um die Fortsetzung von Chicken Run zu schreiben, die von Sam Fell, Co-Regisseur von Aardmans 2006er Film Flushed Away, geleitet wird.

Der Film beginnt auf der menschenfreien Insel, auf der jetzt die Hühner leben, und zeigt Molly, die Tochter der Hauptdarsteller des Originalfilms Rocky und Ginger (gespielt im ersten Film von Mel Gibson und Julia Sawalha) – als eine neue Bedrohung auftaucht, Ginger ist gezwungen, die Hühner wieder in Aktion zu setzen.

Wir haben die perfekte Geschichte [für die Fortsetzung], sagte Peter Lord, Mitbegründer von Aardman Animations (und Co-Direktor des ursprünglichen Chicken Run). Die Beziehung zu Netflix ist auch irgendwie perfekt, weil sie den Filmemacher feiern und so filmerfreundlich sind.

Ich habe das Gefühl, dass wir jetzt die Fortsetzung von Chicken Run machen können, die wir wollen, die uns wirklich wichtig ist.

Die Fortsetzung von Chicken Run soll derzeit 2021 in Produktion gehen.

Zusätzliche Berichterstattung von Patrick Cremona

Werbung

Schau dir an, was sonst noch los ist mit unserem Fernsehprogramm

Tipp Der Redaktion