DIY-Lösungen für Ihre Werkstattorganisation

Allzu häufig dienen Garagenplätze als Sammellager für das Treibgut des häuslichen Lebens. Oh, und vielleicht wird das Auto ab und zu dort geparkt. Wenn Sie das Glück haben, eine zu haben, können Sie Ihre Garage organisieren und aufräumen. Sie können Dinge effektiver lagern und finden und möglicherweise sogar Platz für einen Arbeitsbereich, einen Erholungsraum oder ein zweites Auto finden. Und es muss kein Vermögen kosten; nur einige durchdachte Vorplanung und Einfallsreichtum.



Stellfläche sparen

Die Stellfläche in einer Garage ist für den Fall, dass Sie Ihr Auto parken müssen, sowie für einfachen Zugang und Sicherheit von größter Bedeutung. Alles, was in Wandregale verschoben werden kann, sollte also verschoben werden. Erwägen Sie, in Industrieregale von Wand zu Wand und vom Boden bis zur Decke zu investieren. Fahrräder können mit Umlenkrollen und Halterungen an der Decke hängen. Sie werden überrascht sein, wie viel Platz Sie öffnen können, um sich fortzubewegen, ohne über Kistenstapel zu stolpern.

Ein Platz für alles

Eine Vielzahl von großen und kleinen Behältern und Körben können mit den meisten Unordnung umgehen. SeventyFour / Getty Images

Eine gute Faustregel für das Aufräumen von Räumen ist, sicherzustellen, dass alles einen eigenen Platz hat, in dem er aufbewahrt werden kann. Erfüllen Sie dies mit Cubbies, Plastikeimern mit Deckel, großen, offenen Körben. Sie müssen nicht schick sein, aber Regale und Behälter können sich um die meisten Garagen-Unordnung kümmern. Entscheiden Sie sich für benutzerdefinierte Aufbewahrungslösungen wie Haken, Halterungen und Gestelle für Gegenstände mit ungewöhnlicher Größe oder für Dinge, die Sie für den regelmäßigen Gebrauch griffbereit haben möchten.





Geh hoch

Denken Sie an die vertikale Höhe, um den Stauraum in einer Garage jeder Größe zu maximieren. Die Regale sollten so hoch wie möglich sein, wobei schwerere Dinge auf niedrigeren Ebenen und leichtere Dinge höher gelagert werden. Nutzen Sie auch die Dachsparren und -balken in Ihrer Garage zur Aufbewahrung – sie eignen sich hervorragend für lange, dünne Gegenstände wie Leitern und Gartengeräte. Verwenden Sie Haken oder Klammern, um sie zu befestigen. Stellen Sie nur sicher, dass ein bodenebener oder wandhängender Fußschemel oder eine kurze Leiter für den Zugang vorhanden ist.

Stecktafel

Pegboard ist die klassische Art, kleine Gegenstände über einer Garagenwerkbank zu verstauen. schlol / Getty Images

Ein Material, das eng mit den Garagen unserer Jugend verbunden ist, ist eine kostengünstige und nützliche Möglichkeit, kleine Gegenstände aus dem Weg zu räumen. Es ist im Grunde eine mit Löchern bedeckte Masonitplatte. Haken und Körbe können in unzähligen Kombinationen angeordnet werden, um alles von Nägeln bis hin zu kleinen Werkzeugen zu verstauen. Wenn Sie eine Werkbank in Ihrer Garage planen, müssen Sie ein Steckbrett haben.

Etiketten nicht vergessen

Sie denken vielleicht, dass Sie sich erinnern werden, was jede Kiste oder jeder Behälter in Ihrer Garage enthält. Aber das wirst du wahrscheinlich nicht. Beschriften Sie also alles, was versteckt ist, so, als würden Sie einen Fremden in den Raum schicken, um einen bestimmten Gegenstand zu finden. Etiketten müssen nicht ausgefallen sein, obwohl ein einheitlicher Stil gut aussieht. Post-its halten nicht sehr lange, eignen sich aber hervorragend als vorübergehende Lösung, während Sie am endgültigen Arrangement arbeiten.

Die Magie der Magnete

Metallregale sind langlebig und haben den zusätzlichen Vorteil, dass sie magnetisch sind. Aneese / Getty Images

Metallregale haben eine verborgene geheime Speicherkraft. Es ermöglicht die Verwendung von Magneten als zusätzliches Hilfsmittel zur Befestigung von kleinen Metallgegenständen am Regalgestell. Das mag nach einer sehr kleinen Sache klingen, aber wenn man bedenkt, dass viele Werkzeuge und wichtige Haushaltsgegenstände, zum Beispiel Schlüssel, aus Metall bestehen, kann sich dies exponentiell auszahlen.

Wiederverwendung und Wiederverwendung

Altholz wiederverwenden, um Lagerstrukturen zu schaffen. MachineHeadz / Getty Images

Organisieren ist besonders befriedigend, wenn Sie kein Vermögen ausgeben, sondern zu wenig genutzte Gegenstände im Haus verwenden, um bei der Aufbewahrung und Organisation zu helfen. Wiederverwendung, Wiederverwendung, Upcycling – all dies sind nützliche Aktivitäten im Kampf gegen Unordnung. Und weil Sie nicht nach der Ästhetik Ihrer Garage beurteilt werden, können Sie auch rein funktionale Strukturen und Systeme schaffen.



Sortiere Like mit Like

Laut Aufräum-Guru Marie Kondo besteht ein zentrales Prinzip der häuslichen Organisation darin, Gegenstände zu konsolidieren und in kongruenten Gruppierungen zu gruppieren – Gleiches mit Gleichem. Die Anordnung der Garagenlagerung auf diese Weise rationalisiert den Prozess des Auffindens und Verwendens von Gegenständen. Darüber hinaus ist es viel einfacher, sich zu merken, wo sich Dinge befinden, wenn sich ähnliche Elemente an derselben Stelle befinden.

Lass Platz für das Auto

Es mag verlockend sein, Ihre Garage komplett in einen Rückzugsort oder Hobbyraum zu verwandeln, aber vergessen Sie nicht, Ihr Auto zu lagern. Es kann durchaus Zeiten geben – ein verlängerter Urlaub, extremes Wetter –, in denen Sie Ihr Fahrzeug im Innenbereich absichern möchten. Lassen Sie genügend Platz, damit Sie dies tun können, ohne die Möbel umzustellen. Wenn Sie sich Sorgen um Schmutz und Flecken machen, investieren Sie in eine Parkmatte, um das Durcheinander einzudämmen, während das Auto drinnen ist. Es kann zusammengerollt und bei Nichtgebrauch an eine Wand geklebt werden.

Den Weg erleuchten

Garagenbeleuchtung ist normalerweise fluoreszierend, muss es aber nicht. Wie Innenräume sollten Garagen eine Vielzahl von Beleuchtungsstilen für verschiedene Aktivitäten haben. Wenn Sie einen Arbeitsplatz in der Garage haben, stellen Sie sicher, dass sich über der Bank eine Arbeitsbeleuchtung befindet. Beleuchten Sie Lagerbereiche mit Richtungslichtern. Und vergessen Sie nicht die Überkopf- und Rundum-Leuchtstoff- oder LED-Beleuchtung für die Allgemeinbeleuchtung. Auch die Beleuchtung an den Einstiegspunkten ist für die Sicherheit wichtig.

Tipp Der Redaktion