Die Desert Island Discs von BBC Radio 4 wurden von einem von der Radio Times zusammengestellten Gremium aus Branchenexperten zur größten Radiosendung aller Zeiten gekürt.

Werbung

Die Show schlug britische Radioklassiker wie The Archers, Round the Horne und Hancock's Half Hour auf den ersten Platz, wobei über 40 Radioexperten ihre Favoriten aus der Rundfunkgeschichte auswählen.





Im Gespräch mit der Radio Times führte Cathy Drysdale, die langjährige Produzentin von Desert Island Discs, den 78-jährigen Erfolg der Show auf ihr geniales Format zurück, das die Menschen ins Herz trifft – was sie bewegt und motiviert, was sie inspiriert und begeistert, wer und was sie interessiert Über.

  • Es waren unangenehme, stressige Monate: Simon Mayo verrät, was bei BBC Radio 2 schief gelaufen ist
  • Sara Cox wird neue Moderatorin der Drivetime von BBC Radio 2
  • Lauren Laverne gibt mit dem ersten Gast Tom Daley ein beeindruckendes Debüt bei den Desert Island Discs

Drysdale fügte hinzu, dass die Show das Glück hatte, Roy Plomley, Michael Parkinson, Sue Lawley, Kirsty Young und jetzt Lauren Laverne auf dem Stuhl des Interviewers zu haben: Wir haben die tollsten Moderatoren.

Desert Island Discs Schöpfer und Original-Moderator Roy Plomley (Getty)

Das Gremium der Radio Times aus 46 Branchenexperten umfasste Sara Cox von Radio 2, Cerys Matthews von 6 Music, Justin Webb von der Today-Sendung und 5 Live-Moderator Adrian Chiles.

Das ländliche Drama The Archers von Radio 4 belegte den zweiten Platz in der Umfrage, die Radiokomödie Round the Horne den dritten Platz. Der Per Anhalter durch die Galaxis, das Today-Programm und das News-Quiz waren alle in den Top 1 vertreten.



Werbung

Die vollständigen Top-30-Programme werden in der neuen Ausgabe der Radio Times veröffentlicht

Tipp Der Redaktion