Dieses Gewinnspiel ist jetzt geschlossen

Daves Auftaktveranstaltung für seine neue Comedy-Unterhaltungsshow Outsiders bietet meine erste Gelegenheit für ein persönliches Interview seit Beginn der Pandemie, aber was für eine brillante Gelegenheit, zurückzukommen. David Mitchell ist einer der schärfsten Komiker Großbritanniens und ein persönlicher Held von mir, daher ist es schwierig, die Nerven zu verlieren, wenn unser Gespräch beginnt. Für ihn ist dies auch einer der ersten physischen Presse-Junkets, an denen er seit einiger Zeit teilnimmt, aber er scheint dankbar für die Änderung des Tempos zu sein und gibt zu, dass er Schwierigkeiten hat, in Zoom-Anrufe investiert zu werden.

Werbung

Ich habe anfangs den Fehler gemacht, bei diesen Dingen Hausschuhe anzuziehen, und dann habe ich versucht, mehr auf Schuhe zu setzen, die sich zusammenreißen, sagt er. Ich bin ein großer Fan davon, das Haus zu verlassen, um den Geist zu fokussieren.



Damit meint er vermutlich eher Fernsehstudios und Hotel-Veranstaltungsräume als die freie Natur, da Outsiders darauf ausgelegt ist, die völlige Unpraktikabilität des Lebens in der Wildnis hervorzuheben. In der brandneuen Show campen drei Paare von Komikern eine Woche lang zusammen und meistern eine Reihe von Überlebensherausforderungen, um herauszufinden, wie es ihnen in einer postapokalyptischen Zukunft ergehen würde. Das Herausragen einer Aufgabe bringt dem Team ein scout-ähnliches Abzeichen von Mitchell ein, der die volle Autorität bei der Beurteilung seiner Bemühungen erhält, wobei das am meisten dekorierte Duo am Ende der Serie einen Gesamtsieg erringt.

Es ist ein Maß an ungezügelter Macht, an das sich Greg Davies bei Daves ehemaligem Flaggschiff-Titel gewöhnt hat Aufseher , die letztes Jahr einen großen Schritt zu Channel 4 gemacht haben. Trotz offensichtlicher konzeptioneller Unterschiede sind Vergleiche zwischen den beiden Shows unvermeidlich und so war es dem Outsiders-Team bewusst, sie nicht näher zusammenzubringen. Für Mitchell bedeutete das, sich seinem eigenen Stil des Hostings zuzuwenden, anstatt sich Notizen von seinem Co-Star in The Cleaner zu machen.

David Mitchell in Außenseiter

UKTV

Greg Davies ist ein sehr lustiger Mann, aber ich glaube nicht, dass er meine Inspiration als Richter war, weil ich das nicht konnte, erzählt er Fernsehprogramm . Es ist sehr lustig, dass er die starke, furchtlose, willkürliche Autoritätsfigur ist und das ist einfach nicht meine Persönlichkeit. Ich habe so ziemlich versucht, meine Rolle als Vorsitzender von The Unbelievable Truth auf Radio 4 als Ausgangspunkt zu nehmen; eher ein leicht verwirrter, jähzorniger und unentschlossener Anführer als die Guillotine-Scheibe von Greg Davies auf Taskmaster.

Zu den Teams der ersten Serie von Outsiders gehören Toussaint Douglass und Kerry Godliman, wobei letzterer neben der unruhigen Frau Lou Sanders und dem respektvollen jungen Mann einer von drei Taskmaster-Champions istEd Gamble. Abgerundet wird das Line-Up durch Jessica Knappett und Jamali Maddix, von denen Mitchell glaubt, dass sie nach einer beeindruckenden Leistung in der ersten Folge mit bloßen Händen einen Baum fällen könnten. Aber es sind nicht nur körperliche Tests, die die Comics durchlaufen werden, sondern auch nachdenklichere Herausforderungen, um die Stimmung nach der Endzeit aufrechtzuerhalten – tatsächlich erwiesen sich diese als einige von Mitchells Favoriten.

Es hat mich sehr gefreut, dass wir die moralische Seite hatten, weil ich denke, dass es den Leuten die Möglichkeit gibt, lustig über Hymnen, Mottos und Flaggen und dergleichen nachzudenken, erklärt er. Aber es amüsiert mich auch, weil es eine ziemlich dunkle Reflexion über die moralsteigernde Symbolik ist, nach der eine postapokalyptische Gesellschaft greifen könnte.Es gibt einen Punkt, an dem Jess und Jamali eine Flagge basteln und Messer und Gabel darauf legen, weil Essen wichtig ist. Das ist für mich düster komisch; die Idee einer zusammengebrochenen Gesellschaft, die die Symbole von Messer und Gabel auf ihrer Flagge hat, aber alle essen nur mit ihren Händen.

Outsiders Line-up (L-R) Jamali Maddix, Jessica Knappett, Toussaint Douglass, Kerry Godliman, Lou Sanders und Ed Gamble

UKTV

Für Peep-Show-Liebhaber (ein Titel, den ich mir selbst vergebe), denken Outsider vielleicht an eine ikonische Zeile aus der dritten Serie der Sitcom, in der Mark Corrigan einen freigeistigen Raver mit der Bemerkung schimpft: Es ist nur das Wunder des Konsumkapitalismus, das bedeutet Du liegst nicht in deiner eigenen Scheiße und stirbst mit 43 Jahren mit faulen Zähnen. Das Rezitieren des Zitats zaubert ein Lächeln auf Mitchells Gesicht, der es als eine seiner Lieblingszeilen aus der gefeierten Serie bezeichnet und zustimmt, dass es mit der allgemeinen Botschaft von Outsiders übereinstimmt.

Ich denke, das war definitiv eine Sache, die Sam [Bain] und Jesse [Armstrong] mir weggenommen haben, erinnert er sich. Ich würde nicht sagen, dass ich eine ganz so etablierte Linie wie Mark Corrigan gewählt habe, aber im Kampf zwischen der traditionellen Struktur der Dinge oder einfach dem Wegwerfen und „Vibing it“ – das wäre der klassische Mark / Jeremy Dialog – ich stehe natürlich auf der ersten Seite. Ich denke Robert Webb ist eigentlich auch. Aber ja, ich denke, da gibt es definitiv eine Verbindung [mit Outsiders]. Ich bin dafür, alles in Frage zu stellen, aber dann muss man auch die Fragen hinterfragen – und einige der Antworten werden lauten: „Wir hatten beim ersten Mal recht“.

Obwohl es seit fast sechs Jahren nicht mehr auf Sendung ist, ist Peep Show beliebter denn je, da sich engagierte Anhänger in den sozialen Medien versammeln, um Memes zu teilen, die von seiner herausragenden neun Serienserie inspiriert wurden. Inzwischen findet die Sitcom als beliebter Titel bei mehreren Streaming-Diensten weiterhin neue Fans – von denen einige sich ihres legendären Rufs scheinbar nicht bewusst sind.

Ich weiß nicht, ob das stimmt, aber jemand hat mir erzählt, dass der Teenager-Sohn einer Führungskraft von Channel 4 gesagt hat, dass sie diese neue Netflix-Show, Peep Show, sehen und 'warum macht Channel 4 so etwas nicht?' Es ist zu schön Es ist unfair, wahr zu sein, aber das habe ich trotzdem gehört, sagt Mitchell. Ich bin stolz auf die Show und ich bin stolz, dass wir ziemlich viel daraus gemacht haben. Je mehr Leute es immer wieder entdecken können, desto besser.

Robert Webb mit David Mitchell in der Peep-Show

Kanal 4

Zum bleibenden Erbe der Komödie fährt er fort:Ich denke, Sam Bain und Jesse Armstrong sind die besten Comedy-Autoren ihrer Generation und sie haben so hart daran gearbeitet. Sie waren einfach unerbittlich und rigoros in Bezug auf die Verschlankung der Handlung und das Abwürgen der Szenen und es ist einfach wirklich hochwertiges Schreiben. Es war ein Privileg, es zu sagen. Ich denke, deshalb steht es auf.Gute Komödie handelt von echten und nicht unbedingt leichten Dingen. Gute Sitcoms handeln von Versagen und Dunkelheit und Angst und Einsamkeit und Dingen, die an sich nicht lustig sind.

Trotz begeisterter Kritiken und zweier BAFTA-Siege hatte Peep Show während seiner gesamten Laufzeit ein relativ kleines Publikum, und das bedeutete, dass die Aussicht auf eine Absage nie zu weit weg war. Im Jahr 2006 wurde die Comedy-Blog der BBC berichtete, dass der kritische Liebling nach nur drei Serien vor der Axt stand, aber glücklicherweise hat es sich durchgesetzt, um die am längsten laufende Sitcom in der Geschichte von Channel 4 zu werden. Den Stecker zu ziehen wäre ein kurzsichtiger Schachzug gewesen, sagt Mitchell, der Sitcoms mit Romanen vergleicht, wie sie über viele Jahre hinweg entdeckt werden, aber dennoch fürchteten er und seine Peep-Show-Mitarbeiter immer das Schlimmste.

Sitcoms sind teuer und nicht viele Leute sehen sie sich an – das ist eine schreckliche Wahrheit – und so haben wir nach jeder Serie fast damit gerechnet, dass wir abgesetzt werden, verrät er. Es gab ein paar Mal später, wo Channel 4 zwei Serien in Auftrag gab, also waren dies die einzigen Zeiten, in denen wir nicht vollständig darauf vorbereitet waren, dass sie fertig werden. Wir hatten mehrmals Glück und dann war es wirklich schön, dass es unsere Entscheidung war, als wir fertig waren. Wir sind zu alt, um jetzt in dieser Phase ihres Lebens Männer zu spielen, und so wurde im gegenseitigen Einvernehmen die Grenze darunter gezogen, was bedeutete, dass wir diese letzte Serie haben konnten, in dem Wissen, dass es die letzte sein würde.

Um Ihre E-Mail-Einstellungen zu verwalten, klicken Sie hier.

Mitchell war in den letzten zwei Jahrzehnten ein regelmäßiges Gesicht auf Channel 4, mit Peep Show, 10 O'Clock Live und zuletzt Simon Blackwell's Back unter seinen Projekten für den Sender, ganz zu schweigen von seinen Gastauftritten bei mehreren seiner beliebten Unterhaltungsprogramme. Umstritten ist, dass die Regierung derzeit Pläne zur Privatisierung des Senders prüft, wobei Oliver Dowden MP darauf besteht, dass ein solcher Schritt dazu beitragen würde, seine Reichweite zu erhöhen. Channel 4 selbst hat jedoch davor gewarnt, dass diese Vorgehensweise dem Publikum schaden wird, während Größen wie Sir David Attenborough und Armando Iannucci ebenfalls energisch gegen die Idee vorgegangen sind.

Mitchell schließt sich ihnen in ihrer Opposition an: Ich sehe keine Rechtfertigung für die Privatisierung. Es ist eine sehr erfolgreiche öffentliche Institution. Sie will nicht privatisiert werden. Es funktioniert sehr gut. Der Grund für die Privatisierung ist die rein staatliche Thatcher-Ideologie und sie soll dadurch nicht verbessert, aber mit ziemlicher Sicherheit verschlimmert werden. Ich weiß genau, warum sie das tun, aber ich denke, es macht keinen Sinn und es liegt nicht im öffentlichen Interesse.

Die BBC sieht sich mit einer ähnlichen Unsicherheit konfrontiert, da sie bestrebt ist, bis zum nächsten März 408 Millionen Pfund an Umfangskürzungen zu finden, was bedeuten könnte, dass schwierige Entscheidungen über ihren ursprünglichen Inhalt getroffen werden – und dies wird wahrscheinlich nicht das Ende sein. Mehrere Regierungsmitglieder kritisieren das Lizenzgebührenmodell, darunter die neu ernannte Kulturministerin Nadine Dorries, die es für ein völlig veraltetes Konzept hält, das die Veränderungen im Medienumfeld der letzten 50 Jahre völlig außer Acht lässt, wie geschrieben auf ihrem Blog .

Das wird die Befürworter der BBC und ihrer Finanzierungsmethode beunruhigen, da Mitchell Anfang des Jahres bei Have I Got News For You für den Sender plädiert, als der Martin Bashir-Skandal die Schlagzeilen dominierte. Wenn er die Sache noch einmal anspricht, ist seine Leidenschaft für das Thema greifbar. Er argumentiert, dass Kürzungen die BBC gezwungen haben, sich um ihre Nachrichtenabteilung zurückzuziehen – die seiner Meinung nach sehr respektiert wird –, fügt jedoch hinzu, dass die Institution den Zuschauern viel mehr Wert bietet als nur das.

BBC Broadcasting House in London, England

Peter Summers/Getty Images

Das Erstaunliche an der BBC ist die Bandbreite an Inhalten unterschiedlicher Art und unterschiedlicher Genres, die sie der Nation bietet, und sie hat dies aufgrund ihrer Tradition und ihres einzigartigen Finanzierungssystems besser gemacht als andere öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten, behauptet er .Die BBC hat Großbritannien um den Neid der Welt erstaunlich gut gedient – ​​schaue in anderen Ländern fern und es ist scheiße –, aber sie schwächen es nur allmählich und schwächen es unter anderem dadurch, dass sie es auf eine Nachrichtenorganisation reduzieren .

Mitchell fährt fort: Dann scheißt diese Nachrichtenorganisation, ironischerweise, weil sie versucht, die Art von Boulevardzeitungen anderer Teile der Presse nachzuahmen und ihre Nase nicht sauber hält, weil eine Boulevardzeitung um Gottes willen auch nicht.Und dann machen sie nur Nachrichten und sie waren böse zu Prinzessin Diana und das ist alles, was die BBC ist. Und Sie sagen: „Nein, ist es nicht: Was ist mit The Archers und The Good Life und Fawlty Towers und EastEnders und Strictly Come Dancing und all diesen anderen Dingen?“ Sie versuchen nur, die Leute vergessen zu lassen, wie viel Unterhaltungsfreude den Nation kommt, weil die BBC mehr oder weniger in der Form existiert, die sie immer hatte.

Apropos Streng genommen, sage ich in einem meiner reibungslosesten Übergänge aller Zeiten, Mitchells Comedy-Partner Robert Webb ist dieses Jahr auf der Promi-Aufstellung, also plant er vorhersehbar, dass er zum ersten Mal einschaltet und abstimmt. Nach einem ernsthaften Gesundheitsproblem während der Produktion der zweiten Back-Serie ist sein langjähriger Freund wieder in Kampfform und bereit, die Jury mit der Profitänzerin Dianne Buswell zu beeindrucken. Mitchell ist zuversichtlich, dass Webb einesehr, sehr gute Chance, die begehrte Glitterball-Trophäe zu gewinnen, nachdem sie zuvor mit einer Flashdance-Hommage bei Let's Dance für Comic Relief 2009 erfolgreich war.

Robert Webb über Strictly Come Dancing

BBC

Mitchell gab bekannt, dass er sich gerne mit Webb für eine weitere Sketch-Show zusammentun würde, nach ihrem gefeierten BBC Two-Projekt, das immer noch eine Anhängerschaft hat, räumte jedoch ein, dass das Format derzeit aus der Mode gekommen ist. Stattdessen nehmen Panelshows weiterhin einen wichtigen Platz in den wöchentlichen Programmen ein, wobei Würde ich dich anlügen zu den beliebtesten derzeit ausgestrahlten Sendungen. Nachdem sie die letzten 14 Jahre als Diskussionsteilnehmer an der Seite von Lee Mack gedient haben, gibt es nur noch sehr wenige Enthüllungen zu entdecken, aber die Produzenten haben einen Weg gefunden, die Dinge interessant zu halten.

Sie waren sehr schlau, weil sie jetzt mit Lee Sport treiben, wo sie ihm Lügen erzählen, die niemand verkaufen könnte und niemand eine Sekunde lang glauben wird, aber der Witz besteht darin, ihm zuzusehen, wie er kämpft und versucht, es zusammenzuhalten die drei Minuten, sagt Mitchell, bevor er erklärt, wie der Brunnen trocken gelaufen ist.Wenn ich mir die frühen Serien ansehe, haben sie wie immer jede Episode überzeichnet, aber wir haben damals nur Wahrheiten verschwendet. Es würde Wahrheiten geben, die jetzt das Wichtigste in einer Serie sein würden, die in der ersten Serie auf dem Boden des Schneideraums waren, weil wir nicht wussten, wie lange es dauern würde.

Er fügt hinzu, dass er gerne sehen würde, wie seine „Würde ich dich anlügen“-Kollaborateure – Lee Mack und Rob Brydon – in einer zukünftigen Serie die Herausforderung von Outsiders annehmen würden, obwohl er skeptisch ist, dass Letzterer bereit wäre, auf seinen häuslichen Komfort zu verzichten. Mitchell selbst gibt zu, dass er es genossen hat, der einzige zu sein, der am Ende eines langen Drehtages tatsächlich nach Hause gehen konnte, anstatt sich mit seinen Kandidaten für eine Nacht im Wald zu campen. Auf die Frage, auf welchen Luxus er gerne verzichten würde, kommt seine Antwort ohne zu zögern.

Das Internet. Ich denke, das Internet war ein schwerer Fehler, stellt er fest. Offensichtlich gibt es nichts zu tun, es passiert alles jetzt und wir müssen damit leben, wie wir mit Atomwaffen leben müssen. Aber wie bei Atomwaffen wäre es besser, wenn wir nie darauf kommen würden…Ich finde es düster und ich hoffe wirklich, dass wir es mit der nächsten Generation in den Griff bekommen und im Wesentlichen weniger damit interagieren, weil ich es für giftig halte.

Was nicht heißen soll, dass es nicht einige exzellente Websites gibt, fügt Mitchell hinzu, als er sich erinnert, mit welcher Publikation er spricht, fügt aber hinzu, dass Fernsehprogramm hätte auf dem schönen alten Ceefax sein können.

Werbung

Outsiders Premiere auf Dave um 22 Uhr am Mittwoch, den 29. September. Besuchen Sie unseren Big RT Interview-Hub für weitere Gespräche mit den größten Namen des Fernsehens oder besuchen Sie unseren TV-Guide, um zu sehen, was heute Abend läuft.

Tipp Der Redaktion