Verschönern Sie Ihren Garten mit der Pfingstrose

Die Pfingstrose ist eine üppige Staude, die bis zu einem Meter hoch wird. Es hat große, auffällige Blüten, die oft stark duften. Pfingstrosen blühen im späten Frühjahr und Frühsommer mit Blüten in Rot, Lila, Rosa, Gelb oder Weiß. Die Blüten sind zwar wunderschön, haben aber eine Lebensdauer von nur 7 bis 10 Tagen. Pfingstrosen sind aus verschiedenen Gründen eine beliebte Gartenwahl, einschließlich der Tatsache, dass sie einfach zu züchten sind und ihre Schnittblüten eine attraktive Ergänzung für Blumenarrangements sind.



Die Pfingstrose wachsen lassen

Pfingstrosen kehren Jahr für Jahr zurück. Kathrine Andi / Getty Images

Wenn Sie sich Zeit nehmen, den Boden vorzubereiten und Ihre Pfingstrose zu pflanzen, ist sie eine wunderbar schnörkellose Blume. Die Pflanzzeit ist im Herbst, wenn die Pfingstrose ruht. Warten Sie jedoch nicht zu spät im Jahr. Sie sollten der Pflanze mindestens sechs Wochen Zeit geben, um sich vor dem ersten Einfrieren im Boden einzunisten.

Bewässerung der Pfingstrosenpflanze

In Trockenperioden kann zusätzliches Gießen erforderlich sein. SbytovaMN / Getty Images

Die Pfingstrose hat ein flaches Wurzelsystem, was bedeutet, dass sie Schwierigkeiten haben kann, Wasser zu finden, wenn der Boden trocken wird. Eine etablierte Pfingstrosenpflanze kann kurzfristige Trockenheitsbedingungen vertragen, aber eine jüngere Pflanze wird es nicht so gut ergehen lassen. Wenn das Laub trocken erscheint oder verfärbt ist oder die Blütenknospen verwelkt sind, fehlt der Pfingstrose wahrscheinlich das Wasser. Stecken Sie im Zweifelsfall Ihren Finger in die Erde neben der Pflanze. Erde, die etwa einen Zentimeter unter der Oberfläche trocken ist, zeigt an, dass die Pfingstrose nicht genug Wasser bekommt.





dragon ball alle teile

Wie viel Sonne braucht die Pfingstrose?

Pfingstrosen brauchen viel Sonne, um gut auszusehen. brytta / Getty Images

Pfingstrosen gedeihen am besten mit zwischen sechs und acht Stunden Sonne am Tag. Wenn Sie in einem heißen Klima leben, ist es von Vorteil, sie an einem Ort zu pflanzen, der während der Hitze des Tages etwas Schutz bietet. Der Zugang zu ausreichend Sonnenlicht ist ebenso wichtig wie die Luftzirkulation. Das Pflanzen in einem Bereich, in dem sich die Luft um die Pflanzen herum bewegen kann, hilft, Pilzprobleme zu reduzieren.

Wachsende Pfingstrosenpflanzen in Containern

Pfingstrosen sind eine großartige Ergänzung für Hochbeete und Containergärten. ElenaMorgan / Getty Images

Sie können Pfingstrosen in Behältern anbauen, aber sie brauchen viel Platz. Verwenden Sie einen Topf, der mindestens 18 Zoll tief und mindestens genauso breit ist. Wählen Sie eine mit Drainagelöchern, um Ihre Pflanze gesund zu halten. Die Erde sollte feucht sein, aber nicht überwässern. Häufiges, kleines Gießen ist besser, als den Boden einmal pro Woche zu überfluten.

Welche Bodenansprüche hat die Pfingstrose?

Arbeite Kompost in den Boden ein, bevor du deine Pfingstrose pflanzt. RyanJLane / Getty Images

Pfingstrosen sind nicht übermäßig wählerisch, obwohl sie am besten mit gut durchlässigem Boden gedeihen. Leicht saurer Boden ist vorzuziehen. Wenn Sie in einem Gebiet mit hohem Tongehalt leben, arbeiten Sie etwas Kompost oder Erdmischung in den Boden ein, während Sie sich auf diese säurehaltigen Pflanzen vorbereiten. Es ist vorteilhafter, sich Zeit zu nehmen, um den Boden vor dem Pflanzen vorzubereiten, als danach Kompost oder Dünger hinzuzufügen.

Häufige Schädlinge, die die Pfingstrosenpflanze befallen

Kaninchen und Rehe genießen den Geschmack junger Pfingstrosenstängel. coramueller / Getty Images

Pfingstrosen sind im Allgemeinen winterhart, obwohl einige Schädlinge sie attraktiv finden. Nematoden können die Wurzeln und seltener die Blätter der Pflanze angreifen. Schildläuse können im Spätsommer angreifen. Thripse greifen auch die Pfingstrose an, und ihr Schaden kann verhindern, dass sich junge Blüten öffnen. Abhängig von Ihrem Standort können Hirsche und Kaninchen das größte Problem sein, die früh im Frühjahr an dem jungen, neuen Wachstum naschen. Dies ist zwar lästig, schadet aber im Allgemeinen nicht.

Krankheiten, die die Pfingstrosenpflanze befallen können

Lassen Sie beim Pflanzen von Pfingstrosen Raum für die Luftzirkulation. Heute222 / Getty Images

Die häufigste Krankheit, die Pfingstrosen befällt, ist der Grauschimmel, der auf zu viel Feuchtigkeit im Boden und in der Luft zurückzuführen ist. Das neue Wachstum verrottet, die Stängel erscheinen wassergesättigt und die Triebe können ihr Gewicht nicht tragen. Die Blätter entwickeln braune oder schwarze Flecken. Pfingstrosenflecken können auch die Pflanzen befallen. Junge Blätter entwickeln violette oder rote Flecken, die sich nach und nach über die gesamte Pflanze ausbreiten. Während Fleck Pfingstrosen nicht tötet, schwächt er sie langfristig. Die meisten Krankheiten, die Pfingstrosen betreffen, werden durch einen Mangel an Luftzirkulation um die Pflanze herum verursacht. Wenn Sie wiederholt Probleme mit Schimmel oder Flecken haben, sollten Sie die Pflanzen im Herbst umstellen.



Besondere Pflege und Nährstoffe für eine gesunde Pfingstrose

Pfingstrosen wachsen gut mit wenig besonderer Sorgfalt. fotolinen / Getty Images

Pfingstrosen können bemerkenswert lange leben und sind mit wenig besonderer Pflege gut zurechtgekommen. Um Ihrer Pfingstrose zu helfen, atemberaubende Blüten zu produzieren und Krankheiten und Schädlinge abzuwehren, geben Sie einmal im Jahr einen stickstoffarmen Dünger. In den Boden eingearbeitetes Knochenmehl kann die Wurzelstruktur stärken und die Blütenbildung unterstützen. Arbeiten Sie diese Ergänzungen in den Boden ein, nachdem die Pflanze etwa drei Zoll neues Wachstum hat.

Wie man die Pfingstrosenpflanze vermehrt

Verwenden Sie eine Gartengabel, um die Erde zu lockern und die Pfingstrose vorsichtig zu entfernen. lostinbids / Getty Images

Pfingstrosen sind einfach zu vermehren, solange Sie eine gesunde Pflanze haben. Warten Sie, bis die Pflanze im Herbst ruht, und schneiden Sie dann das verbrauchte Laub zurück. Heben Sie die Pflanze mit einer Gartengabel vorsichtig aus der Erde. Verwenden Sie ein scharfes, sterilisiertes Messer, um einen Abschnitt der Krone zu entfernen, der mindestens drei Knospen enthält. Stellen Sie sicher, dass Sie auch einen gesunden Abschnitt der Wurzel einschließen. Pflanzen Sie Ihre vorhandene Pfingstrose und Ihren Steckling sofort um.

Worauf beim Züchten von Pfingstrosen zu achten ist

Deadheading lässt Ihre Pfingstrose gut aussehen und fördert neue Blüten. SbytovaMN / Getty Images

Die großen, auffälligen Blüten der Pfingstrose sind ein Grund, warum sie so beliebt sind, aber sie können Ihrer Pflanze Probleme bereiten. Wenn Ihre Pflanze unter dem Gewicht der Blüten zu kämpfen hat, fügen Sie strukturelle Unterstützung hinzu. Ein speziell entwickelter Pfingstrosenring oder sogar ein Tomatenkäfig können helfen, die Stängel zu stützen und zu schützen. Wenn jede Blüte verblasst, schneide die Blüte ab und schneide sie bis zum nächsten Blatt zurück. Lassen Sie keine kahlen Stängel, die über die Blätter hinausragen.

Tipp Der Redaktion