Dieses Gewinnspiel ist jetzt geschlossen



Der langjährige Sky News-Moderator Adam Boulton hat angekündigt, den Sender nach 33 Jahren zu verlassen.

Anzeige

Der Moderator, der 1989 bei der Gründung des politischen Teams des Senders mitgewirkt hat, sagte, dass er gehen würde, da die Richtung, die Sky News in den nächsten Jahren einschlagen möchte, anscheinend nicht besonders gut zu mir passt .





Sprechen mit Die Zeiten , sagte er: Ich muss nur bis zu einem gewissen Punkt akzeptieren, dass Sie und ich, wir sind Endzeit-Babyboomer.

Und es gibt eine Art Bewegung gegen die Babyboomer und die Tatsache, dass wir auf dem Höhepunkt weniger Zeit hatten, ist einfach so.

Um Ihre E-Mail-Einstellungen zu verwalten, klicken Sie hier.

Er fügte hinzu, es sei selbstverständlich, dass es im Fernsehen eine Wachablösung gebe, und diese Zeit sei nun gekommen.

game of throns netflix

In einem längeren Statement sagte er: Ich bin ungemein stolz auf das, was wir bei Sky News erreicht haben. Es war mir eine Ehre, Teil des Teams zu sein, das Großbritanniens ersten rollenden Nachrichtensender gründete und die Art und Weise, wie Nachrichten und Politik in diesem Land und auf der ganzen Welt berichtet werden, verändert.



Meine Karriere war bei zwei Start-ups – TV-am und Sky. Jetzt, nach sechs Premierministern, sieben US-Präsidenten und acht Sky-CEOs, ist es Zeit für Neues. Während sich die Mainstream-Medien weiterentwickeln, werde ich weiterhin für Sky, Reaction und andere senden und schreiben.

Unterdessen sagte John Ryley, Chef von Sky News: Adam Boulton war sowohl für das Wachstum von Sky News als auch für den britischen Rundfunk insgesamt eine enorm wichtige Figur.

Adam war der erste politische Redakteur, der Politik als dynamische, sich verändernde Geschichte behandelte und Live-Kommentare mit Video kombinierte. Er spielte auch eine Schlüsselrolle bei der Auslösung der ersten im Fernsehen übertragenen Führungsdebatten im Jahr 2010. Ich werde seinen weisen Rat vermissen.

Boulton war von 1989 bis 2014 als politischer Redakteur des Senders tätig, bevor er Skys News-Editor-at-Large und ein Vollzeit-Moderator wurde. Sein letzter Tag beim Sender wird Silvester 2021 sein.

Anzeige

Suchen Sie etwas zum Anschauen? Sehen Sie sich unseren TV-Guide an.

Tipp Der Redaktion